MITGLIEDERVERSAMMLUNGEN UND FACHNACHMITTAG

Ort: Glockenhof, Sihlstrasse 33, 8001 Zürich, www.glockenhof.ch

Wir laden Sie herzlich zu unserer Mitgliederversammlung mit Fachnachmittag in Zürich ein. In der Mitgliederversammlung werden
wir, neben den verbandsüblichen Traktanden, über aktuelle Themen und Projekte von Systemis informieren. Unter anderem
werden wir Sie über den aktuellen Stand des systemischen Supervisionszertifikates informieren und darüber entscheiden, wie wir
dieses einführen.

Fachnachmittag: Umgang mit der Krise – Arbeit mit inneren und äusseren Systemen

Wir freuen uns, Ihnen am Fachnachmittag wieder eine tolle Auswahl an inspirierenden Workshops und Inputs anbieten zu können.
Die Welt ist momentan in einer schwierigen Lage. Aus aktuellem Anlass setzen wir uns im Rahmen des Fachnachmittags mit
verschiedenen Methoden und Perspektiven im Umgang mit Krisen auseinander.

Folgende Workshops stehen zur Auswahl:

• Psycholytische Therapie (Prof. Dr. med. Gregor Hasler)
Psychedelische Therapie nutzt psychoaktive Substanzen wie Psilocybin, LSD und MDMA unter kontrollierten Bedingungen, um einen der stärksten Wirkfaktoren von Psychotherapie zu bedienen: Bewusstseinserweiterung durch direkte Erfahrung. Diese Behandlungsmethode kann dazu beitragen, tiefsitzende emotionale oder psychologische Probleme und traumatische Erfahrungen zu erkunden und zu bearbeiten. Gregor Hasler wird im Workshop diese neue Therapie erklären, einschliesslich seines therapeutischen Konzepts, das er in seinem Buch “Higher Self. Psychedelika in der Psychotherapie” (Klett-Cotta-Verlag) entwickelt hat.

• Die Rolle des Körpers in der systemischen Therapie (Dr. med. Sebastian Haas)
Obwohl der Körper in der (Systemischen) Therapie und Beratung eine wichtige Rolle spielt, wird er häufig noch nicht ausreichend in den therapeutischen oder beraterischen Prozess einbezogen. In diesem Workshop wird Ihnen die Wichtigkeit der Arbeit mit dem Körper aufgezeigt und Methoden demonstriert, welche die Verbindung zwischen Psyche und Körper erleichtern. So kann der Körper über verschiedene Ebenen in die systemische Arbeit integriert werden.

• Open Dialogue (Dr. med. David Briner & Sibylle Pinzon, Peer)
«Open Dialogue» (OD) stellt einen systemischen Therapieansatz dar, der eine hohe Akzeptanz bei Betroffenen mit psychischen Erkrankungen erfährt und über nachgewiesene Wirksamkeit verfügt. OD wurde in den 1980er Jahren in Finnland entwickelt und hat mittlerweile auch in der Schweiz Fuss gefasst. OD betont die wichtige Rolle von Familienmitgliedern, Freunden und anderen Bezugspersonen im Leben eines Menschen mit einer psychischen Erkrankung. Es wird Wert darauf gelegt, dass alle Stimmen im Netzwerk eines Menschen gehört werden und Entscheidungen über über den Behandlungsprozess, soweit möglich, gemeinsam getragen und erarbeitet werden.
Im Workshop wird das Modell vorgestellt und der Frage nachgegangen, inwieweit dieses bei uns vermehrt in unterschiedlichen Kontexten eingesetzt werden könnte.

• Arbeit mit traumatisierten Kindern & Jugendlichen (Lic. phil. Irene Koch) Abgesagt
Traumafolgestörungen im Kindes- und Jugendalter bleiben nicht selten unentdeckt, da sie sich anders als im Erwachsenenalter zeigen. Der Workshop gibt Aufschluss über die Art der Symptome, die Kinder und Jugendliche zeigen. Was ist typisch für welche Alterskategorie? Welche Instrumente können in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen herangezogen werden, um mögliche Traumatisierungen zu erkennen? Es werden ausserdem wichtige Elemente in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen zu den Themen Psychoedukation, Stabilisierung und Traumaintegration sowie Hilfsmittel für die Praxis vorgestellt. Ebenfalls wird die Wichtigkeit der interprofessionellen Zusammenarbeit des Helfernetzes aufgezeigt sowie der Einbezug der Eltern/engsten Bezugspersonen.

Teilnehmer:innen des Fachnachmittags können sich für zwei der vier Workshops anmelden.
Es ist möglich nur an der Mitgliederversammlung oder nur am Fachnachmittag teilzunehmen.

Programm 
Ab 9.00 Uhr Eintreffen und Kafi & Gipfeli / Fachgruppentreffen Systemis / IG Sitzung
10.15 – 12.00 Uhr Mitgliederversammlung
12.00 – 13.30 Uhr Mittagspause mit Stehlunch
13.30 – 18.00 Uhr Fachnachmittag
Ab 18.00 Uhr Apéro

Kosten für den Fachnachmittag:
Mitglieder CHF 20.–
Nicht-Mitglieder CHF 80.–
Personen in Ausbildung CHF 40.–

Anmeldung bitte bis zum 15.2.2024 an sekretariat@systemis.ch, mit Angabe von Zu-/Absage für:
• Teilnahme an Fachgruppe /IG-Sitzung (Psychologie, Ärzt:innen, Soziale Arbeit und Andere)
• Teilnahme an Mitgliederversammlung
• Teilnahme an Fachnachmittag mit Angabe der zwei Workshops, an denen Sie teilnehmen möchten.

Flyer